Kartenspiel The Mind


Reviewed by:
Rating:
5
On 29.08.2020
Last modified:29.08.2020

Summary:

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, so mГssen. Free slots ohne anmeldung nur Jesus als der Weltenrichter weiГ, ohne Geld einzahlen zu mГssen. Schon vor einer geraumen Weile haben sich einige Online Casinos gratis Bonus Ohne.

Kartenspiel The Mind

Wenn du Dich absolut jungfräulich an The Mind nähern möchtest, überspringe den nächsten Absatz oder kaufe Dir das Kartenspiel ohne. The Mind ist mehr als nur ein Spiel. LAMA (Kartenspiel) The Mind ist ein Experiment, eine Reise - die genialste Teamerfahrung, die man machen muss! The Mind ist ein kooperatives Kartenspiel von Wolfgang Warsch, das im Nürnberger-Spielkarten-Verlag erschienen ist. Das Spiel wurde zum Spiel des.

The Mind (Spiel)

Bei diesem kooperativen Kartenspiel versuchen die Spieler, Zahlenkarten aus ihrer Hand in der richtigen Reihenfolge abzulegen und mit den anderen Spielern​. The Mind ist mehr als nur ein Spiel. LAMA (Kartenspiel) The Mind ist ein Experiment, eine Reise - die genialste Teamerfahrung, die man machen muss! NSV - - THE MIND - Kartenspiel: userbarscity.com: Spielzeug.

Kartenspiel The Mind Inhaltsverzeichnis Video

The Mind (NSV) - ab 8 Jahre - nominiert zum Spiel des Jahres 2018

The Mind spielt sich in Gruppen zu viert anders als im Duell. Je mehr Spieler, umso schwerer ist es, da man sich auf mehr Spieler einstellen muss. Wir haben es inzwischen auch schon in Gruppen zu fünft gespielt, was auch funktioniert hat und Spaß gemacht hat. Langzeitspaß. Gut es ist ein kleines Kartenspiel. Mit den verbliebenen Leben und Wurfsternen beginnt man wieder bei Level 1. Wolfgang William OConnor synchronisiert die Spielewelt. Hier ist der Unterschied, dass jetzt Szene Auf Englisch Karten verdeckt auf einem Stapel in der Tischmitte liegen. Oliver Freudenreich. Kommentar abgeben Teilen! Hat ein Spieler zwei aufeinanderfolgende Karten, darf er sie einzeln hintereinander, aber niemals gemeinsam spielen. Das Spiel beginnt wenn Msn Wetter Dortmund Spieler bereit sind und die Hände werden dann wieder vom Tisch genommen. Wird ein Level erfolgreich absolviertstarten die Spieler die nächste Runde mit dem nachfolgenden Level und einer zusätzlichen Handkarte. Idealerweise spielt man The Mind mindestens zu dritt. Facebook Instagram Pinterest. Links zum Thema:. Erst bei Levelende werden diese umgedreht und auf die richtige Reihenfolge überprüft.

Man darf seine Karten aber nacheinander spielen wenn man z. Eine Spielerreihenfolge gibt es hier nicht. Wer denkt, dass er die aktuellste niedrigste Zahl hat kann ablegen.

Es dürfen die Karten weder gezeigt noch verraten werden. Unter den Spielern sind weder geheime Zeichen noch Absprachen erlaubt.

Ein aktuelles Level ist erledigt, wenn es alle Spieler gemeinsam geschafft haben die Karten aufsteigend in der richtigen Reihenfolge abzulegen.

Während eines Levels kann jeder Spieler vorschlagen einen Wurfstern zu aktivieren. Um dies deutlich zu machen, hebt er seine Hand.

Sind alle Spieler damit einverstanden, dann legt jeder seine niedrigste Karte offen aus. Dann wird ein Wurfstern zur Seite gelegt und das Spiel geht weiter.

Hierbei werden die Karten verdeckt in der Tischmitte abgelegt. Erst bei Levelende werden diese umgedreht und auf die richtige Reihenfolge überprüft.

Diese Variante ist selbst für eingespielte Teams eine wahre Prüfung. The Mind erinnert im ersten Moment an The Game und doch ist es irgendwie ganz anders.

Auch wenn hier ebenso Zahlenkarten in einer bestimmten Reihenfolge abgelegt werden müssen, geht es hier um mehr.

The Mind ist ein Kommunikationsspiel , obwohl genau diese untersagt ist. Die Spieler müssen sich auf das Spiel einlassen, damit es funktioniert.

Genau dann ist es aber genial. Die Spannung, die mit diesem so simplen Prinzip erzeugt wird, ist berauschend.

Das Spiel fesselt und macht süchtig. Vor allem dann, wenn auch ganz eng beieinanderliegende Karten in der richtigen Reihenfolge abgelegt werden.

Die Spieldauer variiert dabei stark je nach Gruppenzusammensetzung und nach den Werten der gezogenen Handkarten. In einem Team starren sich die Mitspieler nur in die Augen, in einem anderen Team lehnen sich die Spieler auch schonmal zurück oder legen Karten vor sich auf dem Tisch ab.

Kommunikation nur über synchronisiertes Zeitgefühl: Ein erstaunlich frisches Spielkonzept, das mit ein wenig Übung überraschend gut funktioniert.

Begründung der Jury Wie soll das gelingen? Dann folgt die Überraschung: Es funktioniert! Jeweils nach den Leveln 2, 3, 5, 6, 8 und 9 erhält das Team zur Belohnung einen zusätzlichen Wurfstern oder ein zusätzliches Leben entsprechend der Levelkarten.

Das Team kann maximal 5 Leben und 3 Wurfsterne besitzen. Immer, wenn ein Spieler eine Zahlenkarte in der falschen Reihenfolge ausspielt, wird das Spiel von dem Spieler unterbrochen, der eine niedrigere Karte auf der Hand hält als die aktuell gespielte.

Durch den Fehler verliert das Team eines seiner Leben und muss die entsprechende Karte abgeben. Alle Handkarten, die niedriger sind als die zuletzt gespielte, werden danach beiseite gelegt und das aktuelle Level wird fortgesetzt.

Während eines Levels kann jeder Spieler jederzeit vorschlagen, einen Wurfstern zu nutzen, indem er dies durch eine gehobene Hand anzeigt.

Wenn alle Spieler zustimmen, wird der Wurfstern eingesetzt, alle Spieler legen ihre jeweils niedrigste Handkarte offen zur Seite und setzen danach das Spiel fort.

Alle Spieler konzentrieren sich wieder auf ihre verbliebenen Handkarten und legen eine Hand flach auf den Tisch, sobald sie bereit sein. Wird ein Level erfolgreich absolviert , starten die Spieler die nächste Runde mit dem nachfolgenden Level und einer zusätzlichen Handkarte.

Wird das Level nicht gemeistert , also wird eine Zahlenkarte falsch abgelegt und verfüt das Team über keine Lebenskarten mehr, dann geht nicht nur das Level sondern auch das Spiel verloren.

Das Spiel endet, sobald das Team alle erforderlichen Level erfolgreich abgeschlossen hat und gewinnt! Irgendwie hat sich die Entwicklung abgezeichnet.

In Hanabi mussten die Spieler ihre Karten verkehrt herum auf der Hand halten, so dass ein Spieler die eigene Kartenhand nicht mehr kannte, dafür aber die seiner Mitspieler.

In The Game musste sie dann gemeinsam Karten auf vier Reihen verteilt ablegen, ohne sich über die eigenen Zahlen auf der Hand auszutauschen. Aber wenigstens durfte man sich hier noch leichte Hinweise geben.

Nun kommt The Mind — auch hier müssen Karten in der richtigen Reihenfolge abgelegt werden. Die Spieler dürfen sich in diesem Kartenspiel aber nicht mehr unterhalten und keinerlei verbalen oder nonverbalen Hinweise geben.

Und trotzdem sollen sie die Karten in der richtigen Reihenfolge auslegen — mittels der Kraft ihrer Gedanken. Das Spielzubehör ist insgesamt gut.

Die Spielkarten sind von handelsüblicher Qualität. Optisch wurde alles sehr ansprechend gestaltet. Die Spielregeln sind kurz gehalten und verständlich.

Zugegeben, unsere Erwartung an das Spiel -erlebnis waren nach dem Lesen der Spielregel nicht besonders hoch. Die erste Runde, in der auch nur eine Karte pro Spieler abgelegt wird, bestätigte unseren Verdacht der Willkür im Spiel zunächst.

Aber natürlich wollten wir auch The Mind erfolgreich durchspielen und haben weitergemacht. Mit jedem neuen Level stieg auch der Schwierigkeitsgrad und unsere Freude darüber, alle Karten ohne jegliche Kommunikation in der richtigen Reihenfolge abgelegt zu haben.

Umgekehrt ärgerten wir uns, wenn eine Karte falsch abgelegt wurde und wir eine Lebenskarte abgeben mussten.

Jeder Spieler schaut sich seine Handkarte n an. Mitglied bei. Verständlich, da der Abstand zwischen der ausgelegten Karte 14 Bubble Kostenlos Online Spielen der nächsthöheren Karte 40 zu hoch erscheint.
Kartenspiel The Mind Nun Solitär Fettspielen die Spieler gemeinsam die Aufgabe, ihre Karten auszuspielen. Vor allem dann, wenn auch ganz eng beieinanderliegende Karten in der richtigen Reihenfolge abgelegt werden. Nürnberger Spielkartenverlag.
Kartenspiel The Mind The Mind Kartenspiel The Mind ist mehr als nur ein Spiel. Es ist ein Experiment, eine Reise, eine Teamerfahrung, in der man keine Informationen austauschen kann, aber dennoch eins wird, um alle Ebenen des Spiels zu besiegen. Wir rezensieren das Kartenspiel The Mind und erklären die Regeln. Anleitung: userbarscity.com Homepage: h. In diesem Beitrag stellen wir euch The Mind vor. Autor: Wolfgang Warsch Illustrator: Oliver Freudenreich Spieleranzahl: 2 bis 4 Dauer: 15 Minuten Alter: ab 8. The Mind „The Mind“ ist ein kooperatives Kartenspiel mit einem fast schon banalen Konzept. Die Spieler müssen über mehrere Level gemeinsam Zahlenkarten ausspielen, und zwar in aufsteigender Folge. Der Clou: Über die eigenen Handkarten darf mit keiner Silbe gesprochen werden. Das Spiel fesselt und macht süchtig. Vor allem dann, wenn auch ganz eng beieinanderliegende Karten in der richtigen Reihenfolge abgelegt werden. The Mind ist in wenigen Minuten erklärt, kann von Jung und Alt gespielt werden und macht zu zweit ebenso Spaß wie zu viert.
Kartenspiel The Mind

Hat einen sehr groГen Vorteil, mit dem Kartenspiel The Mind zu. - Ausführliche Spielregeln zu The Mind

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Kartenspiel The Mind
Kartenspiel The Mind The Mind ist ein kooperatives Kartenspiel von Wolfgang Warsch, das im Nürnberger-Spielkarten-Verlag erschienen ist. Das Spiel wurde zum Spiel des Jahres als eines von drei Spielen nominiert. NSV - - THE MIND - Kartenspiel: userbarscity.com: Spielzeug. Wenn du Dich absolut jungfräulich an The Mind nähern möchtest, überspringe den nächsten Absatz oder kaufe Dir das Kartenspiel ohne. Lasst uns eins werden! eine Spielerezension von Verena Segert - Spiel kaufen kommentieren. Kartenspiel The Mind - Foto von NSV. Anzeige.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 thoughts on “Kartenspiel The Mind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.